Verwaltungszentrum Heumoos

An dieser Stelle informieren wir Sie über den aktuellen Stand zum "Verwaltungszentrum Heumoos".

 

Auszüge aus den Verhandlungsberichten des Gemeinderats
 

Verhandlungsbericht vom 5. Oktober 2021

Genehmigung der Totalunternehmer-Ausschreibung für das neue Mehrzweckgebäude Heumoos

Die Gemeinde Bonstetten plant für die zentrale Unterbringung von Feuerwehr, Polizei, Werkhof, Sozialdienst und Schulverwaltung zwei neue Mehrzweckgebäude auf dem Areal Heumoos in Bonstetten. Ausserdem sollen Räumlichkeiten für eine neue Kindertagesstätte erstellt werden. Dazu wurde eine Machbarkeitsstudie erstellt. Zurzeit wird das Vor- und Bauprojekt erarbeitet. Am 28. September 2021 fand darüber für die Bevölkerung eine Informationsveranstaltung statt. Für die weitere Planung und Realisierung dieses Projekts führt die Gemeinde Bonstetten eine Totalunternehmerausschreibung mit funktionalem Leistungsbeschrieb durch. Die Ausschreibung erfolgt als selektives Verfahren gemäss den Bestimmungen des öffentlichen Beschaffungswesens. Ziel der Ausschreibung ist die Evaluierung eines geeigneten Totalunternehmers und die Beschaffung eines verbindlichen Totalunternehmer-Angebots für die erforderlichen Werk- und Planungsleistungen. Aufgrund der Präqualifikation haben sich folgende fünf Bewerber qualifiziert und werden zur Ausschreibung zugelassen:

  • Anliker AG Generalunternehmung, Emmenbrücke
  • ERNE AG Bauunternehmung, Frick
  • Gross Generalunternehmung AG, Brugg
  • Halter AG, Zürich
  • HRS Real Estate AG, Zürich

Der Gemeinderat genehmigt die vorliegenden Ausschreibungsunterlagen zur Totalunternehmerausschreibung für den Neubau des Mehrzweckgebäudes Heumoos. Mit der weiteren Bearbeitung und Zustellung der Ausschreibungsunterlagen an die fünf teilnahmeberechtigten Bewerber wurde die Lienhard Partner Bauherrenberatung AG beauftragt.
 

Verhandlungsbericht vom 21. September 2021

Einladung Bevölkerung an Informationsveranstaltung Mehrzweckgebäude Heumoos

Der Gemeinderat Bonstetten lädt die Bevökerung zur Informationsveranstaltung zum neuen Mehrzweckgebäude Heumoos am Dienstag, 28. September 2021 um 19.30 Uhr in den Gemeindesaal ein. Es sind auch Teilnehmer/innen aus Wettswil a.A. und Stallikon herzlich willkommen. Da es sich um eine politische Informationsveranstaltung von wahrscheinlich mehr als 50 Personen handelt, gilt die Zertifikatspflicht. Die Urnenabstimmung über den Planungs- und Ausführungskredit findet am 15. Mai 2022 statt.
 

Verhandlungsbericht vom 9. Februar 2021

Wahl einer Bauherrenbegleitung für das Verwaltungszentrum Heumoos

Anlässlich der Gemeinderatssitzung vom 12. Januar 2021 hat das Büro hsar, Zürich dem Gemeinderat vier Machbarkeitsvarianten für ein neues Verwaltungszentrum auf den beiden Heumoosparzellen unterbreitet. An der Gemeinderatssitzung vom 12. Januar 2021 hat der Gemeinderat die Varianten geprüft und sich auf eine Machbarkeit festgelegt. Ferner wurde entschieden, dass das Projekt in Zusammenarbeit mit einem Totalunternehmer (TU) umzusetzen sei. Dafür gelte es rasch möglichst eine Bauherrenbegleitung beizuziehen. Dementsprechend wurden 8 Planungsbüros um eine Offerte gebeten. Der Gemeinderat entschied sich für das Büro Lienhard Partner Bauherrenbegleitung AG. Wenn immer möglich soll der Bevölkerung der Kreditantrag für die Umsetzung des Projekts anlässlich der Urnenabstimmung vom 28. November 2021 zur Genehmigung unterbreitet werden.
 

Verhandlungsbericht vom 12. Januar 2021

Im Weiteren hat der Gemeinderat:

Die Machbarkeitsvariante und Festsetzung des Volksabstimmungstermins für das neue Verwaltungszentrum Heumoos festgelegt.
 

Verhandlungsbericht 29. September 2020

Liegenschaftenplanung; Vergabe Verwaltungsraumlanung Heumoos und Dorfzentrum

Am 8. Juli 2020 hat sich der Gemeinderat Bonstetten eingehend mit der Liegenschaftenplanung auseinander gesetzt. Zentrale Gegenstände der Planung waren u.a. die beiden gemeindeeigenen Parzellen Kat. Nrn. 2933/2934 im Heumoos, Stationsstrasse und die strategische Ausrichtung der gemeindeeigenen Liegenschaften im Dorfkern. Es wurde festgelegt, dass für beide Projekte je drei bis vier Offerten zur Durchführung einer Studie einzuholen sind. Hinsichtlich dem Gebäudestandard ist es für den Gemeinderat klar, dass mit Minergie gebaut wird. Die Gewinnung von Solarenergie ist optional in die Projekte zu integrieren. Auftragsgemäss hat das Ressort Liegenschaften vier Planungsbüros beauftragt je eine Offerte einzureichen. Aufgrund der Erfahrung in der Planung mit Verwaltungszentren sowie dem Preis, entscheidet sich der Gemeinderat beim Verwaltungszentrum Heumoos für das Planungsbüro Hsar.ch, Häfele, Schmid Architekten AG, Zürich. Bei der Dorfzentrumplanung erfolgt die Zusammenarbeit mit R+K Büro für Raumplanung AG, Pfäffikon
 



 

News

DatumName