Schlussbericht aus Pilotprojekt Reppischtal Neophytenbekämpfung

30. November 2022

Vier Jahre lang wurde im Rahmen des Pilotprojektes «Gemeinsam gegen Neophyten» im Reppischtal verwilderte Bestände von insgesamt über 40 verschiedene Arten invasiver Neophyten konsequent entfernt. Dies mit dem Ziel, die Verbreitung dieser gebietsfremden Pflanzen zu regulieren und neue Bestände künftig mit wenig Aufwand in den Griff zu bekommen. Dass die Bilanz des Projektes positiv ausfällt, ist augenscheinlich: Vor Projektstart begegnete man bei einem Spaziergang durch das Reppischtal überall invasiven Neophyten – da blühten Goldruten, dort wuchs ein Sommerflieder. Heute müssen die Neophyten gesucht werden – vereinzelte kleine und mittlere Bestände sind zwar noch vorhanden, aber sie fallen nicht mehr auf.

De detaillierte Bericht finden Sie untenstehend unter Dokumente.

Gemeinsam gegen Neophyten

Zugehörige Objekte

Name
Abschlussbericht Reppischtal - Gemeinsam gegen Neophyten Download 0 Abschlussbericht Reppischtal - Gemeinsam gegen Neophyten