Willkommen auf der Website der Gemeinde Bonstetten



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Verhandlungsbericht vom 10. April 2018 des Gemeinderats

Die Jahresrechnung 2017 der Gemeinde Bonstetten schliesst mit einem Ertragsüberschuss von CHF 277‘144.10 deutlich über Budget ab.
Der provisorische Rechnungsabschluss der Gemeinde Bonstetten weist einen Ertragsüberschuss von CHF 277‘144.10 aus. Dies bedeutet eine Verbesserung von CHF 1‘050‘744.10 gegenüber dem Budget 2017, welches mit einem Aufwandüberschuss von CHF 773‘600.00 gerechnet hatte.
Der Gemeinderat hat vom erfreulichen Jahresergebnis Kenntnis genommen. Verantwortlich für dieses Ergebnis sind insbesondere die Abrechnung von grösseren Bauvorhaben und der damit verbundenen Abrechnung der Baudepositen, die Verschiebung des Projekts ÖREB ins Jahr 2018, kein Defizitbeitrag an die Spitex Knonaueraumt, tiefere Kosten an den Sozialdienst Bezirk Affoltern für die Kindes- und Erwachsenenschutzbehörde (KESB) sowie eine höhere Gewinnauschüttung der Zürcher Kantonalbank. Die definitiven Zahlen und Detailinformationen werden der Bevölkerung mit der Genehmigung des Jahresberichts nach der Revision zur Kenntnis gebracht.

Personelles
Als Nachfolge von Stefan Bürgi wurde per 1. Juni 2018 Reto Jenni aus Jonen als Hauswart angestellt. Reto Jenni verfügt über mehrjährige Berufserfahrung im Hausdienst aus der Privatwirtschaft. Überdies ist er im Besitz des eidg. Fachausweises als Hauswart.
Als neue Leiterin Bereich Steuern wurde per 1. Juli 2018 Doris Trachsel aus Knonau mit einem 100%-Pensum angestellt. Doris Trachsel ist bereits seit vielen Jahren als Leiterin eines Gemeindesteueramtes tätig und kann nachhaltige Erfahrung in diesem Fachgebiet ausweisen.
Als neue Gemeindeschreiber-Assistentin konnte der Gemeinderat per 1. Mai 2018 Susanne Rigo aus Cham mit einem 60%-Pensum anstellen. Susanne Rigo ist bereits seit 1. Februar 2018 in einem befristeten Arbeitsverhältnis bei der Gemeinde Bonstetten tätig und verfügt über vielseitige Verwaltungserfahrung.

Der Gemeinderat und das Verwaltungsteam heissen die neuen Mitarbeitenden bereits heute herzlich willkommen und wünschen ihnen viel Freude an ihren Tätigkeiten. Stefan Bürgi danken wir nochmals für sein Engagement für die Gemeinde Bonstetten und wünschen ihm bei seiner neuen Herausforderung viel Freude und Erfolg.

Im Weiteren hat der Gemeinderat
  • Die Budget-Richtlinien für 2019 festgesetzt;
  • Die Konstituierung und Wahl der Mitglieder des Grundsteuerausschusses vorgenommen;
  • Infolge der neuen Gemeindegesetzgebung beschlossen, auf den Versand des Beleuchtenden Berichts bei Gemeindeversammlungen an alle Haushaltungen zu verzichten;
  • Der Rückzahlung des Personalaufwandes für den Unterhalt der Dreifachturnhalle für das Jahr 2017 an die Sekundarschulgemeinde zugestimmt;
  • Das Budget für den Beizug eines Fachplaners bei der Immobilienstrategie der Gemeindeliegenschaften genehmigt;
  • Dem Nachtragskredit für den Ersatz der Holzschnitzelheizung an der Dorfstrasse 1 zugestimmt;
  • Dem Vernetzungsprojekt Bonstetten-Wettswil gemäss Öko-Qualitätsverordnung zu der 3. Etappe (2018-2025) die Zustimmung und Kreditbewilligung erteilt;
  • Den Vertrag für die Nachführung der amtlichen Vermessung genehmigt.


Datum der Neuigkeit 13. Apr. 2018