Willkommen auf der Website der Gemeinde Bonstetten



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Individuelle Prämienverbilligung - Gezielte Erhöhungen der Berechtigungsgrenzen auf 2020

Jeweils im Frühjahr legt der Regierungsrat die Einkommens- und Vermögensgrenzen der Individuellen Prämienverbilligung (IPV) für das Folgejahr fest, bis zu denen Zürcherinnen und Zürcher einen Anspruch haben. Stichtag für die Ermittlung der Personen, die im Jahr 2020 anspruchsberechtigt sind, ist der 1. April 2019.

Mit der Festlegung für das kommende Jahr hat der Regierungsrat nun gezielte Anpassungen in mehreren Bereichen vorgenommen:

  • Die Einkommensgrenze, bis zu der ein Anspruch auf eine Kinderprämienverbilligung besteht, lag im Kanton Zürich seit 2017 bei 53'800 Franken. Für das kommende Jahr hebt der Regierungsrat diese Grenze auf 62'900 Franken an.
  • Bei den jungen Erwachsenen in Ausbildung besteht schon heute die Situation, dass praktisch alle Personen dieser Gruppe zum IPV-Bezug berechtigt sind, für diese Personengruppe wird die Erhöhung der Berechtigungsgrenze auf 62'900 Franken kaum Auswirkungen haben.
  • Bei Alleinstehenden wird die obere Einkommensgrenze von 29'900 auf 36'300, bei Alleinerziehenden von 37'600 auf 41'600 Franken erhöht.

Die komplette Medienmitteilung des Regierungsrats finden Sie hier.

Weitere Informationen zur IPV finden Sie hier.



Datum der Neuigkeit 11. März 2019